Unkonzentriertheit, Konzentrationsstörungen, Konzentrationsschwäche

„Ich kann mich nicht mehr richtig konzentrieren!“ Wer hat es nicht schon zig Male gehört, gesagt oder zumindest gedacht?

Im Zuge der steigenden Anforderungen in der heutigen Gesellschaft können Konzentrationsstörungen belasten, ganz unabhängig vom Alter, Job und Alltag. Schnell ist der Autoschlüssel verlegt, ein Teil der Einkäufe vergessen. Konzentrationsstörungen können jeden treffen.

Konzentration bedeutet zunächst die Fähigkeit, sich geistig zu sammeln und sich willentlich mit seiner gesamten Aufmerksamkeit einer bestimmten Sache, Tätigkeit usw. zuzuwenden.

Bei einer Konzentrationsstörung ist man nicht in der Lage, seine Aufmerksamkeit einer Sache zuzuwenden. Dabei handelt es sich jedoch um eine vorübergehende Einschränkung. Bei einer Konzentrationsschwäche handelt es sich hingegen um einen dauerhaften Zustand, der mitunter bereits in der Kindheit angelegt ist.

Ursache von Konzentrationsstörungen

Konzentrationsstörungen beruhen auf unterschiedlichsten Ursachen. Dazu gehören unter anderem:

  • der emotionale Zustand
  • die äußeren Umstände (Wetter, Ort, Uhrzeit)
  • das thematische Interesse oder Desinteresse
  • die psychische Belastung (Frustrationstoleranz, Überforderung etc.)
  • der physische/körperliche Zustand
  • die Ernährung

Schlussendlich kommt es immer auf den Einzelnen an, wodurch ein Mangel an Konzentration ausgelöst wird. Die Belastungsfähigkeit ist schließlich von Person zu Person unterschiedlich. Unter Umständen können schon kleine Misserfolge zu Motivationsproblemen führen und sich entsprechend auf die mentale Leistungsfähigkeit auswirken.

Was tun bei Konzentrationsstörungen?

Fällt die Konzentration schwer, lässt man sich häufig durch einfache Dinge aus der Ruhe bringen und verliert leicht und schnell den Faden. Allein die Haustürklingel, eine SMS oder auch das Bellen des Nachbarhundes kann schnell Auswirkungen auf die Konzentration haben.

Konzentrationsstörungen können sowohl durch äußere Einflüsse, als auch durch fehlende seelische Ausgeglichenheit hervorgerufen werden. Äußere Umstände lassen sich in der Regel einfacher und schneller selbständig beeinflussen.

  • Strukturieren Sie Ihren Alltag (Job, Einkäufe, Sport) nach Ihren besten Möglichkeiten.
  • Verschaffen Sie sich ausreichend Abwechslung (Freunde treffen, kulturelle Veranstaltungen besuchen).
  • Sorgen Sie während geistig anspruchsvollen Aufgaben für eine ruhige Umgebung.
  • Stellen Sie während Konzentrationsphasen Ihre elektronischen Geräte nach Möglichkeit ab.

Nicht immer sind Konzentrationseinbußen die Folge von äußeren Umständen. Häufig beruhen sie auf anhaltenden Stresssituationen und Erschöpfungszuständen. Eine seelische Überforderung hat somit Auswirkung auf die mentale Leistungsfähigkeit, letztlich auf die Konzentration.
In Zuständen der Unausgeglichenheit und Nervosität können autogenes Training, Atemübungen und Stressmanagement erste Schritte zur Wiedererlangung vollständiger mentaler Leistungsfähigkeit sein.

Homöopathische Arzneimittel können Ihnen dabei helfen, sich bald wieder belastbarer und entsprechend konzentrierter zu fühlen. MANUIA®, ein Produkt der Deutschen Homöopathie Union, kann im Falle von Abgeschlagenheit und mentaler Überforderung dazu beitragen, die fehlende Ausgeglichenheit wieder zu erlangen und somit Konzentrationsproblemen im Alltag entgegenzuwirken.


Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erschöpfung und Antriebslosigkeit 

    Das Thema „chronische Erschöpfung“, in einem Zuge auch „Burnout“ genannt, ist in aller Munde und wird immer häufiger als Volkskrankheit betitelt.   

    mehr

  • Nervosität, Gereiztheit, Anspannung

    Zitternde Hände, Schweißausbrüche sowie Gefühle der Unsicherheit und Angst sind typische Anzeichen von Nervosität, Gereiztheit und innerer Unruhe.

    mehr

  • Nachlassende Leistungsfähigkeit

    Abnehmende körperliche Leistungsfähigkeit, sowie nachlassende geistige Fitness sind natürliche Vorgänge und mit zunehmendem Alter nicht von der Hand zu weisen.

    mehr

  • Schlafstörungen

    Schlafprobleme gehören mit großer Wahrscheinlichkeit zu den wenigen Beschwerden, mit denen jeder schon einmal konfrontiert wurde. 

    mehr

  • Prüfungsstress

    Prüfungen und hohe Leistungsanforderungen sind feste Bestandteile unseres Lebens.

    mehr