Presseinformation 12/2020 - Stand: 27.08.2020

Gesundes Reisen in Deutschland:
Abstand, Achtsamkeit und eine gute Reiseapotheke

Die Deutschen sind als Reiseweltmeister bekannt, doch dieses Jahr sind Traumziele in der Ferne wegen Corona unerreichbar. Entsprechend populär ist das Reisen in Deutschland – ganz gleich ob jetzt, im Herbst oder im Winter, ob ans andere Ende des Landes oder auf Entdeckertour in der eigenen Heimat. Reisen in Corona-Zeiten heißt vor allem eins: gesund zu reisen. Mit Achtsamkeit, Abstand und einer natürlichen Reiseapotheke lässt sich jede Urlaubsreise, gleich wie weit oder nah, wie kurz oder lang, unbeschwert erleben.

Mit 16 Nationalparks, 104 Naturparks und 15 Biosphärenreservaten sowie etlichen attraktiven Wander- und Skigebieten findet sich in Deutschland auch in Zeiten von Corona viel Raum, um gesund und entspannt Urlaube in der Natur zu genießen. Von der Ostsee bis an den Bodensee gibt es neue Lieblingsorte zu entdecken: weite Strände, stille Wälder und hohe Himmel, die einem (fast) ganz allein gehören. Ob Meer, Strand und Sonne oder Wälder und Seen – Achtsamkeit und Abstand sind dieses Jahr wichtige Begleiter unterwegs.

Was gehört mit auf Tour?
Ebenso wichtig für einen gesunden Urlaub ist auch eine gute Reiseapotheke. Neben Sonnenschutz, wichtigen Medikamenten und Mitteln gegen typische Reisekrankheiten, Verbandszeug, Pflaster und Durchfalltabletten in der großen Reiseapotheke sollte unterwegs bei Wanderungen und Radtouren mit Kindern auch immer eine kleine mobile Apotheke dabei sein, mit Verbandmaterial, Wundversorgung, Mitteln gegen Insektenstiche und einer Zeckenzange. Durchdacht bestückt, leistet die Reiseapotheke schnelle Selbsthilfe bei Unwohlsein oder Krankheit in neuer Umgebung. Eine gute Reisevorbereitung ist wichtig, um für den Fall der Fälle gewappnet zu sein.

Natürlich gesund
Viele Menschen setzen ergänzend gerne auch auf homöopathische Arzneimittel, die viele Beschwerden sanft und wirksam lindern können. Nux vomica D6 DHU Globuli etwa für Magen-Darm-Beschwerden. Rhus toxidendron D 6 DHU Tabletten oder DHU Rhus comp. Gel können – zum Beispiel nach einer langen Radtour – bei Schmerzen in Knochen, Gelenken, Sehnen und Muskeln helfen. Bei Familienausflügen ist es auch immer eine gute Idee, DHU Arnica 1+1 (Globuli und Salbe) mit im Gepäck zu haben, ebenso wie Calendumed® Gel für Sonnenbrand und Insectolin®-Gel zur Pflege irritierter Haut nach Insektenstichen.

Bei Fragen und speziellen Problemen wie etwa Sonnenallergie, Reiseübelkeit oder „Reisefieber“ bei Kindern unterstützt auch der Apotheker oder Arzt bei der Zusammenstellung einer individuellen homöopathischen Reiseapotheke.
 

5 Deutschland-Reisetipps für Spätsommer, Herbst und Winter

Reisetipp 1 – Köthen: Auf den Spuren von Bach und Hahnemann
Für Urlauber in Sachsen-Anhalt lohnt sich ein Besuch in Köthen. Vom Harz, aber auch von Leipzig, Halle oder Magdeburg aus, ist die geschichtsträchtige Stadt mit knapp 30.000 Einwohnern nicht weit entfernt. Dort lebte und wirkte nicht nur von 1717 bis 1723 der Komponist Johann Sebastian Bach sondern von 1821 bis 1835 auch der Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, auf den Spuren der beiden berühmten Einwohner zu wandeln. Die Stadt bietet auch ein historisches Schloss mit wunderschönem Schlossgarten sowie einen Tierpark. www.koethen-anhalt.de / www.hahnemannhaus.info

Reise-Tipp 2 – Saußbachklamm: Wandern entlang rauschender Bäche und mächtiger Felsen
Wo sollte man sonst Raum für Abstand finden, wenn nicht in der größten Waldlandschaft Mitteleuropas? Der Bayerische Wald ist nicht nur der erste und älteste Nationalpark, sondern auch der einzige Urwald Deutschlands. Viel Platz für Entdeckungen. Luchse leben hier, Bäche rauschen und Seen locken mit kühlem Nass. Ein besonderes Erlebnis ist eine Wanderung durch die wildromantische Saußbachklamm. Südlich des Luftkurortes Waldkirchen tost in einer rund einen Kilometer langen tiefen Klamm die Erlau. Seit Jahrtausenden bahnt sich der Wildbach rauschend seinen Weg durch moosbewachsene Granitblöcke. Massig stemmen sie sich gegen die Wasserflut. Doch unter den dichten Baumkronen formt die Wucht des Wassers die Natur nach Belieben. www.bayerischer-wald.de / www.waldkirchen.de

Reisetipp 3 Eifel-Kinderradweg: Erloschene Vulkane und verwunschene Burgen
Eifel? Gibt es da nicht Berge? Gibt es. Aber der Kinderradweg führt nahezu ohne Steigungen durch die Vulkaneifel. Auf Abschnitten des Maare-Mosel- (ca. 11 km) und des Kylltalradwegs (ca. 21 km) machen Touren hier auch kleinen Radlern Spaß. Gleich drei Burgen (Bertrada-, Löwen- und Kasselburg) lassen sich unterwegs entdecken. Das Eifel-Vulkanmuseum oder die Eishöhlen von Birresborn sind ebenso spannend. Viele Spiel- und Rastplätze laden zu Pausen ein. Außerdem kann man auf dem Maare-Mosel-Weg durch das "Große Schlitzohr" fahren – ein 560 Meter langer früherer Eisenbahntunnel. Aber auch sonst ist die Eifel ein echter Tipp für einen Familienurlaub oder -ausflug: Tier- und Themenparks oder spezielle Familienführungen im Nationalpark Eifel sorgen für viel Abwechslung und Natur pur. Natürlich unter Corona-Bedingungen. www.eifel.info

Reisetipp 4 Insel Poel: Strand, Meer und eine Vogelwelt soweit das Auge reicht
Hoch im Nordwesten Mecklenburgs, vor der Wismarer Bucht, liegt malerisch verträumt die kleine Ostseeinsel Poel. Mehr als 11 Kilometer Strand säumen ihre grüne Mitte. Von fast überall blickt man auf das Türkisblau der Ostsee. Die unverbauten Inselstrände laden im Sommer zum Verweilen und im Herbst oder Winter zu langen Spaziergängen ein. Ein Besuch der Insel lohnt zu jeder Jahreszeit. Eine Besonderheit ist der Vogelreichtum der Insel. Am See, auf den Marschwiesen und abgeernteten Feldern herrscht in den Herbstmonaten ein reges Kommen und Gehen von ziehenden Möwen, Seeschwalben und Entenvögeln. Goldregenpfeifer und Kiebitze ruhen sich auf den Feldern aus. Geduldige Wanderer werden in den Küstenwäldchen im Norden der Insel im September und Oktober mit der Beobachtung seltener Singvögel wie Trauerschnäpper oder Wintergoldhähnchen bei der Rast belohnt. Ein wahres Naturparadies auch in den kühleren Monaten. www.poel.m-vp.de

Reisetipp 5 Halbinsel Höri und Hegau: Wandern und Langlaufen mit Bodenseeblick
Tief im Südwesten Deutschlands, zwischen Singen und Stein am Rhein in der Schweiz, schmiegt sich die einmalige Landschaft des Hegau mit der Bodenseehalbinsel Höri an See und Rhein. Hermann Hesse lebte hier, und Otto Dix liebte es in seinem Haus in Gaienhofen zu malen. Ihren Spuren kann man heute noch folgen, etwa im Hermann-Hesse-Haus (1907-1912) oder im Museum Haus Dix (geöffnet Julis bis Ende Oktober). Wenn im Herbst und Winter der Nebel über den See zieht, lässt es sich zwischen den bunt gefärbten Wein- und Vulkanbergen des Hegau herrlich wandern. Besenwirtschaften locken mit herbstlichen Köstlichkeiten. Die Kulisse aus See und Alpen macht einen Winterausflug auf gut präparierten Langlauf-Loipen zu einem zauberhaften Erlebnis. Urlaub hier ist nicht nur im Sommer eine echte Erholung. Tipp: Ab Ende August/September unbedingt Höri-Bülle mitnehmen. Diese milde Zwiebelsorte wächst nur auf der Halbinsel. www.hegau.de / www.halbinsel-hoeri.de  / www.skiclub-engen.de / www.höri-bülle.de

 

Verwendung

Diese Informationen wurden als Basis für Ihre redaktionelle Recherche bzw. Überarbeitung erstellt.

Weitere Informationen und Bildmaterial
erhalten Sie bei Cornelia Lichtner, Produkt PR-Managerin DHU,
Tel.: 0721 / 40 93-420 oder E-Mail: cornelia.lichtner @dhu .de

www.dhu.de     l    www.dhu-globuli.de

 

Pflichttexte

 

Arnica 1+1 DHU

Zusammensetzung:

Streukügelchen:

In 10 g Streukügelchen sind enthalten: Wirkstoff: Arnica Dil. D6 0,1 g. Sonstige Bestandteile: Sucrose

Salbe:

10 g Salbe enthält: Wirkstoff: Arnica montana ex planta tota 3a Urtinktur 1,0 g. Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Emulgierender Cetylstearylalkohol (Typ A) (Ph.Eur.), Dickflüssiges Paraffin, Weißes Vaselin, Octyldodecanol (Ph.Eur.), Benzylalkohol (Konservierungsmittel).

Anwendungsgebiet: Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Arnica montana (Bergwohlverleih) oder anderen Korbblütlern (z. B. Chrysanthemen oder Schafgarbe).

Die Salbe darf darüber hinausgehend nicht angewendet werden: bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Benzylalkohol oder einen der sonstigen Bestandteile der Salbe, auf vorgeschädigter Haut (Verletzungen, Verbrennungen, Ekzeme) oder überempfindlicher atopischer Haut (z. B. bei Neurodermitis). Schwangerschaft.

Nebenwirkungen:

Streukügelchen: Bisher keine bekannt.

Salbe: Bei Anwendung Arnica-haltiger Zubereitungen auf der Haut können allergische Reaktionen in Form von Juckreiz und Hautrötungen mit Bläschenbildung (Ekzeme) auftreten, meist infolge vorbestehender Allergien oder wegen so genannter Kreuzreaktionen bei Überempfindlichkeit gegen andere Korbblütler wie z. B. Chrysanthemen. Häufige und länger dauernde Anwendung kann die Neuentstehung von Allergien gegen Arnica fördern. Benzylalkohol kann allergische Reaktionen hervorrufen. Nach Auftreten einer Überempfindlichkeitsreaktion darf die Salbe nicht nochmals angewendet werden.

Hinweis für Streukügelchen und Salbe: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und lhren Arzt befragen.

Streukügelchen: Enthält Sucrose (Saccharose / Zucker). Packungsbeilage beachten!

Salbe: Enthält Benzylalkohol und Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten!

Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe

 

Calendumed® Gel

Zusammensetzung:

10 g Gel enthält: Wirkstoff: Calendula Urtinktur 1,0 g. Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Benzylalkohol (Konservierungsmittel), Natriumhydroxid-Lösung 32%, Carbomer 980.

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Verbrennungen der Haut.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Ringelblume, andere Korbblütler oder einen der sonstigen Bestandteile von Calendumed® Gel, z. B. Benzylalkohol.

Nebenwirkungen: In seltenen Fällen können allergische Hautreaktionen gegen Bestandteile des Gels auftreten. Allgemeiner Hinweis: Bei Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Packungsbeilage beachten!

Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe

 

Nux vomica D6 DHU

Zusammensetzung: In 10 g Streukügelchen sind verarbeitet: Nux vomica Dil. D6 0,1 g.

Sonstige Bestandteile: Sucrose.

Enthält Sucrose (Saccharose / Zucker). Packungsbeilage beachten!

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Entzündungen und Krampfzustände des Magen-Darm-Kanals, Beschwerden durch Nahrungsmittel, Arzneimittel und Genussmittel.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen den Wirkstoff.

Nebenwirkungen: Bisher keine bekannt.

Hinweis: Bei Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe

 

Rhus toxicodendron D6 DHU

Zusammensetzung:

In 1 Tablette ist verarbeitet: Wirkstoff: Rhus toxicodendron Trit. D6 250 mg. Sonstige Bestandteile: Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Weizenstärke.

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Rheumatische Schmerzen in Knochen, Knochenhaut und Gelenken, Sehnen und Muskeln.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Giftsumachgewächse, Weizenstärke oder einen der anderen Bestandteile von Rhus toxicodendron D6 DHU.

Nebenwirkungen: Bei Personen, die empfindlich auf den Wirkstoff Rhus toxicodendron reagieren, kann es zu Reizungen im Mund, Rachen und Magen-Darm-Kanal kommen, die mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindelgefühl, Benommenheit und Hautentzündungen einhergehen können. Sie sollten das Arzneimittel in solchen Fällen unverzüglich absetzen und einen Arzt aufsuchen. Weizenstärke kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen. Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Enthält Lactose und Weizenstärke. Packungsbeilage beachten!

Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe

 

DHU Rhus comp. Gel

Zusammensetzung:

10 g Gel enthält: Wirkstoffe: Rhus toxicodendron (HAB, V. 12a) 0,5 g, Ledum (HAB, V. 12a) 0,5 g, Symphytum ad usum externum (HAB 34) (HAB, V. 12b) 1,0 g. Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser, Natriumhydroxid-Lösung 32 %, Carbomer 980.

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Rheumatische Schmerzen in den Gelenken.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Giftsumachgewächse, einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile von DHU Rhus comp. Gel. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Schwangerschaft.

Nebenwirkungen: In seltenen Fällen können nach Auftragen des Gels Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Bestandteile von DHU Rhus comp. Gel in Form von allergischen Hautreaktionen mit Rötung, Juckreiz oder Bläschenbildung auftreten. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Enthält 15 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten!

Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe