Natürliche Hilfe in der Pollensaison

Presseinformation 5/2020 - Stand: 23.04.2020

Natürliche Hilfe in der Pollensaison

Allergiker haben ein überaktives Immunsystem. Das führt für die Betroffenen zu heftigen Reaktionen auf eigentlich harmlose Substanzen wie Pollen, Hausstaub oder Tierhaare und einer erhöhten Infektanfälligkeit durch gereizte Schleimhäute. 

Besonders im Frühjahr leiden viele Menschen unter „Heuschnupfen“: In Deutschland ist nach Schätzungen des Verbandes Deutscher Allergologen (ÄDA) etwa jeder Dritte betroffen. Die sogenannte „allergische Rhinitis“ tritt nicht nur bei immer mehr Kindern auf, sondern auch bei Erwachsenen, die bisher keine Beschwerden hatten.

Heuschnupfen äußert sich etwa in heftigem Niesen, gereizten Augen, einem Brennen im Hals. Für manche ist das nur lästig, bei starken Allergikern sind die Symptome aber so stark, dass sie kaum noch ins Freie können – und auch der Schlaf und die gesamte Lebensqualität leidet. Unbehandelt kann Heuschnupfen einen sogenannten „Etagenwechsel“ durchlaufen, das heißt, sich in den Bronchien manifestieren und auch insgesamt die gereizten Schleimhäute infektanfälliger machen.

Nicht immer sind die Allergiesymptome klar als solche zu erkennen: Probleme mit Nase und Schleimhäuten können auch auf eine Erkältung hindeuten.
Tipps zur Unterscheidung zwischen Erkältungs- und Heuschnupfen-Symptomen finden Allergiker unter www.heuschnupfenmittel-dhu.de. Im Zweifel und bei schwerwiegenden Problemen wie Atemnot oder Fieber muss immer schnell ärztlich abgeklärt werden.

Bei akuten allergischen Beschwerden an Nase und Augen bietet Heuschnupfenmittel DHU natürliche Hilfe. Der homöopathische 3-fach Wirkkomplex mit Luffa operculata (Schwammgurke), Galphimia glauca (Kleiner Goldregen) und Cardiospermum halicacabum (Herzsame) deckt das ganze Symptomspektrum ab. Es kann helfen, den Organismus auf natürliche Weise wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die Überreaktion des Immunsystems auf Allergene wie Pollen, aber auch Tierhaare oder Hausstaubmilben zu lindern.

Heuschnupfenmittel DHU macht nicht müde, ist nebenwirkungsarm und somit für Erwachsene wie Kinder ab 6 Jahren geeignet. Eine Einnahme über mehrere Wochen ist möglich.

Anwendung und Dosierung
Heuschnupfenmittel DHU lässt sich je nach den aktuellen Beschwerden variabel einnehmen – im Rahmen der empfohlenen Dosierung. Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren nehmen bei akuten Beschwerden halbstündlich bis stündlich eine Tablette bzw. 5 Tropfen (bis zu 6 x täglich), bei einsetzender Besserung 1-3 x täglich eine Tablette bzw. 5 Tropfen. Kinder zwischen 6 -12 Jahren nehmen 2/3 der Tagesdosis von Erwachsenen (Tabletten). Heuschnupfenmittel DHU gibt es als Tabletten sowie als Mischung (Tropfen), die bei Laktoseintoleranz geeignet ist.

Weitere Tipps:

  • Abwaschen: Es ist hilfreich, sich sofort nach der Rückkehr ins Haus umzuziehen, zu duschen und die Haare zu waschen. Um die Pollen zu entfernen, hilft auch Nasenduschen mit einer Kochsalzlösung (Salz und Nasendusche gibt es in der Apotheke). 
  • Vermeiden: Es gibt im Internet und als App Kalender, die tagesaktuell zeigen, wann und wo die Pollen fliegen, etwa unter www.heuschnupfenmittel-dhu.de 
  • Vorbeugen: Zwar fliegen die Pollen oft kilometerweit, doch auch der eigene Garten kann Reizquellen bieten. Etwa das aus Nordamerika stammende Ambrosia löst bei Pollenallergikern heftige Reaktionen aus. Sämlinge sollten vor der Blütezeit im Juli entfernt werden.

Pflichttext 
Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe

Heuschnupfenmittel DHU Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Allergische Erkrankungen der oberen Atemwege wie z.B. Heuschnupfen (Pollinosis) und ganzjähriger allergischer Schnupfen (perenniale allergische Rhinitis).

Zusammensetzung Tabletten: 1 Tablette enthält:
Wirkstoffe: Luffa operculata Trit. D4 25 mg, Galphimia glauca Trit. D3 25 mg, Cardiospermum Trit. D3 25 mg. Gemeinsam potenziert über die letzte Stufe gemäß HAB, Vorschrift 40c. Sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Weizenstärke. Enthält Lactose und Weizenstärke. Packungsbeilage beachten! Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Weizenstärke oder einem der sonstigen Bestandteile von Heuschnupfenmittel DHU.

Zusammensetzung Mischung: 10g (entsprechend 10,3 ml) Mischung enthalten:
Wirkstoffe: Luffa operculata Dil. D4 1,0 g, Galphimia glauca Dil. D3 1,0 g, Cardiospermum Dil D3 1,0 g. Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser. Enthält 22 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten!
Gegenanzeigen: Alkoholkrankheit. Säuglinge unter 1 Jahr. Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber einem der Bestandteile von Heuschnupfenmittel DHU.
Nebenwirkungen: In seltenen Fällen kann es bei Einnahme von Heuschnupfenmittel DHU, z.B. aufgrund der Weizenstärke (Tabletten), zu Unverträglichkeitsreaktionen wie Hautausschlägen oder Magenbeschwerden kommen.

Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Verwendung
Diese Informationen wurden als Basis für Ihre redaktionelle Recherche bzw. Überarbeitung erstellt. 

Weitere Informationen und Bildmaterial
erhalten Sie bei Cornelia Lichtner, Produkt PR-Managerin DHU,
Tel.: 0721 / 40 93-420 oder E-Mail: cornelia.lichtner @dhu .de 

Über die DHU
Die Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG, kurz DHU, ist führender Hersteller homöopathischer Einzelmittel und Dr. Schüßler-Salze in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Karlsruhe gehört zur Dr. Willmar Schwabe Unternehmensgruppe, innerhalb derer es 1961 gegründet wurde. Die DHU stellt ihr umfassendes Sortiment auf Basis der 150-jährigen Expertise der Firmengruppe in der Produktion homöopathischer Arzneimittel her – von homöopathischen Einzelmitteln über Komplexmittel bis hin zu Schüßler-Salzen. DHU steht für Tradition und Qualität ebenso wie für Nachhaltigkeit und Innovation. Über eigene Forschung, einen medizinisch-wissenschaftlichen Beratungsservice und Fachkreis-Schulungen fördert DHU den Wissensaufbau zur Therapieform Homöopathie und setzt sich für ein integriertes, verantwortungsvolles Miteinander von Schul- und Komplementärmedizin ein. Mehr unter www.dhu.de

Deutsche Homöopathie-Union
DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Ottostraße 24, 76227 Karlsruhe
Postfach 41 02 40, 76202 Karlsruhe
presse @dhu .de
Sitz Karlsruhe, Registergericht Mannheim HRA 102991
Persönlich haftende Gesellschafterin:
DHU-Arzneimittel Verwaltungs GmbH, Sitz Karlsruhe, Registergericht Mannheim HRB 105524
 Geschäftsführer: Dr. Frank Waimer
Ust.-Id.Nr.: DE143502994
Besuchen Sie unsere Homepage:
www.dhu.de
www.dhu.com
www.terramedica.de
Datenschutzhinweise finden Sie unter https://gdpr.schwabe-group.com