logo dhu
 
Das Unternehmen DHU

Das Unternehmen

Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft im Einklang; der Tradition verpflichtet, dem Fortschritt zugewandt - das charakterisiert unser Unternehmen, die Deutsche Homöopathie-Union (DHU) in Karlsruhe.

Aus der 1961 gegründeten Tochter der Firma Schwabe hat sich in den vergangenen 50 Jahren ein mittelständisches Unternehmen mit über 400 MitarbeiterInnen entwickelt. Von Karlsruhe aus liefern wir homöopathische Arzneimittel in alle Welt.
Vielfältiges Spektrum

Das Spektrum unserer homöopathischen Arzneimittel ist vielfältiger, als man annimmt. Wir verarbeiten etwa 1.400 pflanzliche, tierische und mineralische Ausgangsstoffe in verschiedenen Potenzen, Darreichungsformen und Packungsgrößen. Somit ergibt sich ein mögliches Lieferspektrum von über 400.000 Zubereitungen. Davon sind die 13.000 wichtigsten und gängigsten Arzneimittel ab Lager lieferbar. Was nicht am Lager vorrätig ist, wird in kürzester Zeit als Sonderanfertigung geliefert.

Qualität als oberstes Gebot
Im Zentrum unserer Firmen-Philosophie steht die hervorragende Qualität der hergestellten Arzneimittel. Sie werden streng nach den Originalvorschriften des Homöopathischen Arzneibuches (HAB) gefertigt. Dazu gehört auch, dass alle Verschüttelungen von Hand erfolgen.
Wissenschaft und Forschung
Neben der Herstellung von qualitativ hochwertigen Arzneimitteln arbeiten wir intensiv in den Bereichen Wissenschaft und Forschung. Ständig werden neue Präparate entwickelt und in umfangreichen klinischen Studien auf ihre Wirksamkeit geprüft. Eine verantwortungsvolle Aufgabe vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Erkenntnisse.
Wissen für alle

Wie lässt sich die Homöopathie weiterhin etablieren? Indem ausführlich über sie und ihre vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten informiert wird. Und genau das tun wir. Unser Fachwissen und unsere Erfahrung behalten wir nicht für uns, sondern wir geben es weiter - durch Informationsmaterial in Form von Broschüren, durch unser Apotheken-Kunden-Magazin "Gesund durch Homöopathie", das in vielen Apotheken kostenlos erhältlich ist, u.v.m. Außerdem bieten wir Fortbildungen, Seminare und Veranstaltungen für unterschiedliche Interessensgruppen an (siehe Rubrik: Veranstaltungen).

Internationale Präsenz

Bereits Ende der 80er Jahre haben wir uns in einem internationalen Verbund unter dem Namen HomInt mit anderen Homöopathie-Firmen der Unternehmensgruppe zusammengeschlossen. Die Ziele von HomInt liegen in der Produktion homöopathischer Arzneimittel höchster Qualität, in der wissenschaftlichen Forschung und in der internationalen Verbreitung und Anerkennung der Homöopathie als effektive, sichere und sanfte Therapiemethode. HomInt überschaut heute Mitgliedsfirmen in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien, Mexiko, Indien, und den USA.

Wir sind Mitglied und arbeiten aktiv mit in:
<leer>

BPI-LogoDer Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) ist ein Zusammenschluss von rund 260 Pharma- und Biotechfirmen mit rund 72.000 Mitarbeitern aus der Pharmaindustrie: Start-ups, Mittelstand und multinationalen Unternehmen. Die BPI-Mitgliedsfirmen sind in verschiedenen Bereichen aktiv: Die Produkte kommen aus den Bereichen chemisch definierter Wirkstoffe, biotechnologischer Arzneimittel, pflanzlicher Arzneimittel, homöopathischer Arzneimittel und anthroposophischer Arzneimittel. Weiterhin sind Pharma-Dienstleister in den BPI mit einbezogen.

Der BPI wurde 1951 gegründet und ist u.a. in verschiedenen wissenschaftlichen Gremien, z. B. den Sachverständigenausschüssen für Verschreibungspflicht, Apothekenpflicht und Betäubungsmittel sowie dem Ausschuss für Kinder und Jugendliche (KAKJ) beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte und den Arzneibuch-Kommissionen tätig. Außerdem ist der BPI Mitglied im Kuratorium des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

Schwerpunkte sind außerdem Politikberatung und Öffentlichkeitsarbeit auf nationaler Ebene und in der Europäischen Union (EU). Hier stehen Fragen der Arzneimittelforschung und -entwicklung, Arzneimittelzulassung, Arzneimittelherstellung, Arzneimittelsicherheit und Arzneimittelvermarktung im Vordergrund.

Der BPI hat seinen Sitz in Berlin und unterhält ein Büro in Brüssel.

» Broschüre des Kompetenzforums

» www.bpi.de

 

BAH-LogoDer Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V (BAH) vertritt die Interessen von rund 451 Mitgliedsunternehmen (Stand: April 2010) aus der Arzneimittelindustrie. Dazu zählen Arzneimittel-Hersteller sowie Apotheker, Rechtsanwälte, Verlage, Agenturen sowie Markt- und Meinungsforschungsinstitute im Gesundheitsbereich. Der BAH ist damit mit Abstand der mitgliederstärkste Verband der Arzneimittelindustrie in der Bundesrepublik Deutschland.

» www.bah-bonn.de

 

ECHAMP-LogoHomöopathische und anthroposophische Arzneimittel decken ein breites Portfolio von wirksamen, sicheren und qualitativ hochwertigen Arzneimitteln meist aus natürlichen Substanzen gewonnen. ECHAMP ist eine Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV) von Unternehmen in der Herstellung und des Vertriebs dieser Produkte. ECHAMP steht für European Coalition für homöopathische und anthroposophische Arzneimittel.

ECHAMP wurde im Jahr 1999 um 25 Gründungsmitgliedern gegründet und hat sich seither deutlich auf 56 volle Gesellschafter, 12 korrespondierende Mitglieder (wobei Praktikern und Patienten Organisationen) und 11 assoziierte Mitglieder (wobei die nationalen Herstellerverbände) gewachsen. ECHAMP repräsentiert die Mehrheit der Hersteller von homöopathischen und anthroposophischen Industrie in Europa, im Jahr 2006 in Höhe von 963 Millionen Euro Umsatz, 8.000 Mitarbeitern und mehr als 110 Millionen aktiven Nutzern in der gesamten EU-Mitgliedstaaten. Wir befürworten die Rechte der Patienten und Verbraucher einfach und umfassenden Zugriff auf homöopathische und anthroposophische Arzneimittel, die den höchsten Standards an Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit erfüllen müssen.

Die wichtigste Voraussetzung ist eine entsprechende Gesetzgebung und ordnungspolitischen Rahmens, um eine einheitliche Umgebung für diese Arzneimittel in der Europäischen Union zu erreichen. Dies ist das zentrale Ziel aller Aktivitäten und ECHAMP von größter Bedeutung für Ärzte und Patienten, die immer mehr vorzuschreiben und nutzen Sie diese Arzneimittel.

ECHAMP ist eine Non-Profit-Organisation, finanziert durch Mitgliedsbeiträge und andere Beiträge. (Übersetzung ungeprüft)

» www.echamp.eu

 

Interessante Links

Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung

Carstensstiftung-LogoDie Karl und Veronica Carstens-Stiftung fördert die wissenschaftliche Durchdringung von Naturheilkunde und Homöopathie, sowie den wissenschaftlichen und ärztlichen Nachwuchs; das langfristige Ziel ist die Integration der Komplementärmedizin in Forschung und Lehre der Hochschulmedizin.

» www.carstens-stiftung.de

 

Die Vereine des Biochemischen Bundes Deutschlands e.V.

BBD-LogoIm Biochemischen Bund Deutschlands e.V. haben sich mehr als 70 Vereine aus Deutschland und den Nachbarländern zusammengeschlossen, um gemeinsam über das natürliche Biochemische Heilverfahren nach Dr. Schüßler zu informieren.

» www.bbdnet.de

 

www.homoeopathie-entdecken.de – Eine Plattform für Informationen rund um homöopathische Arzneimittel

homoeopathie_erlebenDie Webseite www.homoeopathie-entdecken.de stellt Informationen und Entwicklungen zur Homöopathie und zu homöopathischen Arzneimitteln bereit. Sie führt grundlegende Informationen, aktuelle Beiträge sowie häufige Fragen und Antworten zusammen. Themen der Seite sind die Bedeutung, der wissenschaftliche Anspruch und der Rechtsrahmen homöopathischer Arzneimittel. Darüber hinaus berichtet die Plattform über die Forschung in der Homöopathie und ihren Stellenwert in Europa. Die Webseite www.homoeopathie-entdecken.de wurde vom Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. initiiert.

» www.homoeopathie-entdecken.de

 
 
Suchen Sie hier nach Einzelmitteln in unserer Datenbank!